Freitag, 12. Juni 2015















Interpol erhielt also bis jetzt Geld von der FIFA? Da besteht bestimmt kein Zusammenhang, aber wieso waren manche Fußball-Ergebnisse eigentlich meinen Erfahrungen nach so prophetisch vorhersehbar? "Interpol will kein Geld mehr von der Fifa: Die internationale Polizeibehörde beendet ihre Kooperation mit dem Fußball-Weltverband. Hintergrund sind die Ermittlungen gegen Fifa-Funktionäre."






Ein kleiner Auszug aus den Kommentaren:




"Ich hoffe die Verantwortlichen für diesen Deal bei Interpol und Fifa sitzen schon in Haft bzw. die Ermittlungsverfahren laufen. Das ist unglaublich ...."




"Wie schrill ist DAS denn? wenn eine Polizeibehörde mit einer Organisation einen 20-Millionen-Dollar-Vertrag macht, in dem "Integritäts-Programm" steht, aber nur Chi-chi veranstaltet wird, dann ist das doch auch Korruption, oder? Gibt es mit der Mafia auch "Integritäts-Programme"? Wie nennt man das denn bei denen, oder bei der Russenmafia? Also mich interessieren allein die Namen!"




"Interpol hat sich also entschieden nicht weiter Bestechungsgelder anzunehmen und verkündet dies auch ganz fröhlich. Also das die FiFa und all die Verbände drumherum mafioese Strukturen hat, das ist ja nun hinlänglich bekannt und wirklich wundern tut sich keiner mehr. Aber Interpol !? So was hat die Interpol denn als Gegenleistung gebracht? Anstelle die Zusammenarbeit der nationalen Kriminalpolizeien zu fördern, wurde diese mal eben sabotiert? Oder wie dürfen wir diese Geldspende verstehen?"





By the way: Hier noch mal ein ISLA-Link zu Interpol aus dem Jahr 2012.