Mittwoch, 24. Juni 2015















"Himmler-Freund und Menschenquäler: Die pseudomedizinischen Experimente im KZ Ravensbrück fanden unter der Leitung des Chirurgen Karl Gebhardt statt (Aufnahme von 1935). Der SS-Brigadeführer und Jugendfreund Himmlers leugnete nach dem Krieg vor Gericht, dass es sich bei den Gasbrand-Experimenten um Menschenquälerei gehandelt habe. Gebhardt wurde in den Nürnberger Prozessen zum Tode verurteilt und 1948 hingerichtet."