Dienstag, 10. März 2015
















„Wirtschaft ist Care oder: Die Wiederentdeckung des Selbstverständlichen“ heißt die 88seitige Broschüre, die bei der Heinrich-Böll-Stiftung gegen Erstattung der Portogebühren bestellt werden kann.



Darin zeichnet Praetorius mit einem „Gang durch die Geschichte“ nach, wie es zu der über Jahrhunderte eingeübten Zweiteilung von Kultur und Natur kam, wobei zur Kultur das zählt, was traditionell Männer tun, was wichtig ist und womit Geld verdient wird, während die Frauen der Natur zugeordnet werden. Aufgrund ihrer Natur erledigen sie die Pflege- und Sorgearbeiten gerne, gut und ohne Bezahlung. Gerade, weil dieses Denken schon so lange eingeübt und so tief verankert ist, ist es auch so mühsam, sich davon zu befreien und „Wirtschaft“ anders zu denken.




Auch als kostenloses PDF-Dokument abrufbar (Herzlich willkommen ...!). Mit zahlreichen Zitaten von Philosophen des Pascha-Paradieses wie beispielsweise Kant zur Natur der Frau und außereuropäischen Kulturen.