Dienstag, 24. Februar 2015















"Na... wenn man der Tsipras-Regierung wirklich Gelegenheit gibt, sich ernsthaft mit dem Thema Korruption zu befassen - den politischen Willen dazu glaube ich ihr unbedingt - , dann dürften z.B. Beschaffungsvorhaben im Rüstungsbereich (?) intensiv "nachzubearbeiten" sein, Managern etwa der Firmen Siemens und Rheinmetall dürfte allerhand Ungemach drohen, und die deutsche Justiz könnte sich mit schwer verdaulichen Amts- und Rechtshilfeersuchen griechischer Strafverfolgungsbehörden konfrontiert sehen; entsprechende Ankündigungen von griechischer Seite gibt es schon"