Freitag, 25. Juli 2014



















"Wir haben versucht ... die Spieler so schnell wie möglich von den randalierenden Fans zu trennen. Das war aber schwierig, weil die Spieler auch aggressiv reagiert haben." ... Es erstaunt auch immer wieder, wie unsensibel Sicherheitssprecher und Gerichte mit diesen Themenkreisen umgehen. Im Sicherheitsbericht kommen Rechtsextremismus und Antisemitismus so gut wie nicht vor."