Freitag, 25. Juli 2014



















Da ich lange genug auch verschiedene Menschen in Uniform trainiert habe, und zudem aus einer Familie mit - nennen wir es - "verschiedenen Fronten" komme, wundert mich eher weniger das teilweise offensichtliche Abwehr-Verhalten gegenüber dem Phänomen des Antisemitismus und Rechtsextremismus. Dieses resultiert leider allzu oft nur oberflächlich aus einem Urteil über ein politisches Phänomen. Vielmehr sind individuelle psychische Faktoren ausschlaggebend für dieses Verhalten. Was auch von verschiedenen Organisationen für eigene Zwecke genutzt wird. Ich denke, dass wir uns alle ganz gut verstanden haben, als ich von einer eventuell vorhandenen "Gelb-Allergie" sprach.