Sonntag, 25. Mai 2014


















Und wie geht's hier weiter? Gut getarnt an den Schreiern vorbei mit Hildchen auf dem Hemd? Heute schon ein wenig abschreckendes aufgebaut? Zwist und Zwietracht säen ist doch wirklich was Feines. Und ganz und gar nicht fromm. Aber was wird nicht alles getan für den möglichst ungestörten Genuss von Frischfleisch.






P.S. Irgendein Zyniker hat vorhin das Rezept von Falafel bei Facebook eingestellt. Und darunter verteilens schon mit viel Freude die Servietten. Ja. Glaub' ich's denn? Trauer und Trance ist angesagt.



P.P.S. Essen macht manchmal echt Arbeit. Hier daher noch ein Zitat aus dem Familien-Chat:



Das Doppelgänger-Spiel ist ja in zahlreichen Varianten beliebt. Da taucht doch tatsächlich in meiner Gewohnheits-Bäckerei eine blonde ... (gelöscht) auf, nicht unähnlich der Pinterest-Aktivistin, die sich vorhin bei mir versuchte zu verewigen,

http://www.pinterest.com/mavericknotes/

Und nagelt die Verkäuferin mit arg auffallendem Schauspiel auf Stunden-Brötchen fest, wahrscheinlich hatte sie wohl ein Stundenhotel-Trauma,

während draußen schräg hinter meinem Auto das durchtrainierte Model braungebrannt und mit schickem wirrem Pferdeschwanz in grau-schwarz über die Straße eilte. Mann möchte da fast Mitleid haben. Und Zwetschgen-Kuchen für alle Fälle anbieten.

Sagte ich nicht noch was vom Musle-Shirt in schwarz und schwarze Hose des Herrn?
muscle - sorry

So. Und das zu meinen letzten Vergnügungen von die Tage. Mit einem Dank an ... Ich höre dann weiter gerne den tiefen sonoren Stimmen zu, die mich mit der Geschichte über Stundenhotels in 'Trance reden *gg*





Mit einem Gruss an die Smartphoner für alle Fälle





















.