Freitag, 2. Mai 2014




















So ein Lernweg ist manchmal aber auch wirklich lang. Da muss in diesem Fall die Familie wohl noch nachbessern. Ich bin mir sicher, dass das Mädchen mit den gelockten braunen Haaren, die sich bei der Dame mit dem beigen Kopftuch so innig untergehakt hatte, jetzt immer sehr genau hinguckt, wohin sie ihre Asche streut. Die sollte nämlich wirklich im Ascheneimer landen. Und nicht - so wie heute abend - fast in den offenen Manteltaschen und vor den Füssen von Passantinnen, die gerade um die Ecke auf die Weidengasse biegen.





















.