Montag, 7. April 2014





















Sie hat laut Autor (17?) Weihnachtsplätzchen gebacken? Oder waren es doch eher die zur Wintersonnenwende? Dann wär's wirklich gut: "Die Drecksau, die". Was ja ein sehr sensibles Tier ist, das die Göttin begleitet. Aber das war wohl eher doch nicht so gemeint. Muhaahaaahahaa .... Und weil's wieder mal so sehr klebt, hier ein ganz kleines zipfeliges Zitat: "Eine Vereinnahmung des 'matriarchalischen Komplexes' sieht er (Anm.: Erich Fromm) zu Recht noch einmal im Marienkult, ohne den sich die christliche Kirche nicht hätte durchsetzen können. Und der 'patriarchalische Komplex' lebt im Gegensatz dazu kräftig mit dem Beginn der Neuzeit wieder auf, was seinen Ausdruck in der protestantischen Reformation und den rationalen Wissenschaften findet - nicht zuletzt auch in der Ermordung von neun Millionen Frauen als 'Hexen', ein Faktum, das Fromm entgeht." (Erika Wisselinck, in: Heide Göttner-Abendroth. Das Matriarchat, Geschichte seiner Erforschung) So. Und jetzt noch viel Vergnügen beim Entzaubern des arg ordinären Lutherdeutsch!



P.S. Ein Einsammeln ist das. Herrlich! Ist/war er nicht auch mal hier mit dabei? Nun, es sind die Spielkinder auf ihrer ewigen Suche nach Spielmaterial und KameradInnen. Da ist alles neue offenbar sehr interessant. Und sei es kunstvoll gestaltetes Spielzeug aller Art. Auch aus Glas. Was nicht nur im Glashaus sinnvoll und gut genutzt werden kann. Manchmal macht das allerdings dann doch fassungslos: Was wirklich Neues gesehen?






















.