Sonntag, 19. Januar 2014


















Regina Jonas (1902 - 1944) war weltweit die erste Rabbinerin. Sie hatte an der Berliner Hochschule für die Wissenschaft des Judentums studiert und war 1935 ordiniert worden. Vom konservativen Theresienstädter Oberrabiner Siegmund Unger, der zuvor in Brünn amtiert hatte, wurde sie freilich nicht anerkannt und musste sich auf Krankenbesuche - den wohl wichtigsten Zweig der Seelsorge im Ghetto - beschränken. Die Rabbinerin wurde 1944 in Ausschwitz ermordet.




Wolfgang Benz: Theresienstadt. Eine Geschichte von Täuschung und Vernichtung






















.