Donnerstag, 23. Januar 2014


















Jo. "Auf dem Holzweg". Ahorn übrigens wäre auch noch eine Wahl gewesen. Dieser Baum gilt in manchen mythologischen Märchen als hexenabweisend. Was wohl auch die Gärtner des Kardinals gedacht haben, der sie pflanzen ließ. Hier oben in der Dachrinne genau gegenüber wachsen jedes Jahr viele kleine Ableger der Ahorn-Bäume aus dem Anwesen. Die fühlen sich wohl ganz gut in der Mischung aus Sonne und Schlamm.