Sonntag, 29. Dezember 2013




















Witt: Ich halte mich nicht für Gott, das war natürlich eine Provokation. Sie soll zeigen, dass wir alle selbst verantwortlich für unser Handeln auf Erden sind.




Witt: Wir richten uns nicht gegen Gläubige, sondern gegen die Institution und Menschen wie Meisner, die sie nutzen, um Frauen zu unterdrücken. In vielen Berichten steht jetzt was zur Haltung Meisners zur Abtreibung, zur Pädophilie. Wir haben mit unserer Aktion die Aufmerksamkeit darauf gelenkt.




SPIEGEL: Das Echo in den Medien ist verheerend. Die "Bild"-Zeitung schreibt: "Du Nackt-Mädchen nervst", der Leitartikler in der "Süddeutschen Zeitung" wirft Ihnen Spätpubertät und Narzissmus vor.




Witt: Der Mann hat wie viele andere leider nicht verstanden, worum es bei Femen geht.




SPIEGEL: Auch junge Leute schütteln den Kopf über Femen.




Witt: In meiner Generation sind viele mit sexualisierten Rollenbildern von devoten Frauen aufgewachsen. Wir verdrehen diese Bilder.























.