Montag, 30. Dezember 2013





















Aus dem fortgeschrittenen Handbuch *Tricksen - Tarnen - Täuschen*: Das Schöne an manipulierten USB-Sticks beispielsweise ist, dass sie sich umfunktionieren lassen. So kann man sie zum Beispiel der lieblich lächelnden Anbieterin in den Arsch stecken. Das gibt dann wieder einen Porno-Film der ganz besonderen Art. Natürlich für alle zu sehen. Auch im Internet. Gruss an die Gänse. Hoffentlich nicht schon allzu eisgekühlt.























.