Donnerstag, 28. November 2013




















Wenn bei "Astra and Lilith" in der Rubrik "12 Miracles on the Kitchen Table" Buchempfehlungen veröffentlicht wurden, dann heißt das nicht, dass nur reiche Leute gut und gesund leben können. Offenbar suchen die Inhaber mancher Läden der Bio-Mafia immer wieder nach der Lizenz zum Gelddrucken. Läden, in denen teilweise dank des Sündenbock-Syndroms und damit einhergehender grassierender Dummheit manche Menschen anderen am liebsten vor die Füße rotzen würden. Was mir persönlich allerdings hin und wieder auch viel Spass bereitet. Aus irgendeinem Grund. Ganz besondere gerne mag ich unsere Bürschchen, die offenbar nicht allzu große Frauenfreunde sind.
Buchweizenmehl, 500 g für sage und schreibe 3,49 Euro ist wahrscheinlich mit Gold gewürzt. Oder? Zum Brotbacken benutze ich übrigens einen alten gusseisernen Topf und lege ihn mit Backpapier aus. Das klappt sehr gut. Der Fantasie bei der Zusammenstellung der Zutaten sind keine Grenzen gesetzt. Schon mal ein Früchtebrot selber gebacken?
























.