Samstag, 30. November 2013





















Brot gebacken im Ofen. Zutaten nach Lust und Laune. Vor allem Dinkelmehl (Wer hat eigentlich den Wikipedia-Artikel über "Dinkel" bearbeitet?), wenig Weizenmehl, leckeren geräucherten Speck vom Marktmetzger angebraten, getrocknete Tomaten, Oregano, Quark und Honig. Und noch etwas aus dem Zauber-Regal der Würz-Zutaten genommen, die gut geschulte Intuition sagt, was gebraucht wird. Nach dem Backen Tee getrunken: Getrockneter Frauenmantel. Und zum Abendessen ebenfalls was Wohltuendes für die Lady im mittleren Alter: Bockshornkleesamen kurz geröstet und dann im Mörser zerkleinert, über klein geschnittene Zwiebeln in der Pfanne gegeben, dazu Wirsing-Streifen, nach wenigen Minuten Gemüsebrühe und eine milde Curry-Mischung dazu, später etwas Sahne, Senf, dann auf Bandnudeln mit Parmesan gegeben. Die Idee dazu im Kochbuch "Herbst, Winter, Gemüse!" gefunden. Und nach eigenem gesundheitlichen Bedarf abgeändert.


























.