Donnerstag, 17. Oktober 2013






















"Unser automatisches System hat deinen Zugriff auf bestimmte Facebook-Funktionen eingeschränkt. auf Seiten posten oder Seiten erstellen".



Gerade getestet, bei einem der Facebook-Freunde klappt es noch, nicht mehr jedoch auf der Seite "Israel in Deutschland". Hier dazu der Link auf das Blog-Update vom 17. Oktober. Und hier der direkte Link auf den ursprünglichen Blog-Eintrag. So, dann mal her mit den Akten!!! Wie gesagt: Der Zweck heiligt nicht unbedingt alle Mittel.
Stichworte dazu: Gladio, Zusammenarbeit SS Eichmann etc. Nähreres dazu im verlinkten Beitrag, der eine Reaktion war auf ein aktuelles Foto mit lieblich lächelnden Gestalten vor einer Kölner Gedenktafel. Und das war mein letzter Kommentar auf der Seite "Israel in Deutschland":




Astrid Haarland - Der Krieg war beendet? Hmmh. Ach deswegen hatten sich da die angeblich alten Feinde auch nach offizieller, wenn auch gut getarnter Strategie plötzlich so lieb. Man verzeihe bitte diese makabre Ausdrucksweise, aber manches lässt sich nicht anders ausdrücken. Hat Gladio eigentlich auch Gummis verteilt, dort, wo die Gene nicht ganz so gut vermischt worden wären? Und gab es nicht manchmal doch erhebliche Missverständnisse darüber, wer nun gerade hinter wem, ähhh, gestanden hat? Und noch mal: Der Mythos vom Ende des Krieges? Ziemlich kalt, nicht wahr? Und was war noch mal der erste offizielle Bündnisfall in unseren Friedenszeiten im Kampf gegen den ähhh, Terror?
So, genug für heute. Ich danke für die Geduld. Fast aller! Und wer will, der lese. Es gibt viele Historiker, Politologen, Psychologen etc. in allen Ländern, die sich immer öfter ganz genau überlegen, auf wessen Seite sie eigentlich stehen wollen. Und das sogar in Köln!