Freitag, 28. Juni 2013





















Diamonds are a Girls Best Friends? Na, dann mal mit dem passenden Schleifer aus Amsterdam - alte Familientradition - ab zur Arbeit. Zum Beispiel ins Callcenter. Das war telefonisch wirklich so gut getimt. 5 Minuten nach Abfahrt zum Abiball des ganz kleinen Grauen und der heute hübschesten rothaarigen Abiturientin von ganz Köln. O.K., alle anderen Rothaarigen sehen sicher auch klasse aus. Und das mit der Frisur und der Zeit macht gar nix. Wir haben ganz im Gegenteil viel Freude!






Update:




Habe heute "Dienst". Und wenn "Clara Himmel" von Zecken spricht, und "Kirsten Olsen" so nett umschreibt, wie man die mit Öl entfernt, dann freut mich doch diese Ausbeute. Denn die Hitze eines Herdes hilft heilen. Und klärt die frisch angelieferte Front. Die sich doch manchmal sogar auf dem tollen Tisch austobt. Nun, rechts draussen war es schon immer so wohlig warm für manches schlichte Gemüt. Und Ungeübte können sich jetzt ja über das Wort "Zecken" informieren. Solche Sachen kommen davon, wenn man kindische Gemüter mit Gruppendynamik produziert und sie dann an die lange Leine nimmt.
Mein Hähnchen in Öl und Knoblauch schmort derweil seit wenigen Minuten lecker im eigenem Saft. Gleich gibt's dann Essen. Ein Glas Rotwein. Gut geröstetes Dinkelbrot. Dipp Oriental mit knusprig gebratenem Hühner-Schenkel. Und der Spezial-Curry findet später sicher auch seine Verwendung im schamanisch beratenden Club. Mit behutsamer Auswahl am Eingang. Alles gut. Nicht nur für die Gesundheit.


























.