Sonntag, 16. Juni 2013






















Heute schon Frontführerin gespielt? Der Kölner Stadtanzeiger bzw. der Verlag DuMont Schauberg mit Monopolstellung in Köln-Bonn wird jetzt zur ganz persönlichen PR-Abteilung von Frau Roth? Ach was sind wir doch heute wieder widerständig. Und die begleitende Security war wieder Kaffeetrinken? Oder hat die hübschen Fotos gemacht?
Ist das übrigens richtig? "Es ist eine große Lüge von Claudia Roth zu behaupten, dass plötzlich und unerwartet von allen Seiten mit Blendgranaten in den Park gefeuert worden sei. Ca. 45 Minuten vorher wurde der Einsatz über Lautsprecher angekündigt und die Demonstranten aufgefordert, den Park zu verlassen."





Update:



Och. Na so was. Ich zitiere mal kurz aus der Einleitung bei Wikipedia:




"Die Doğan Yayın Holding A.Ş. (DYH), außerhalb der Türkei auch Dogan Media Group genannt, ist die führende Mediengruppe der Türkei. Sie veröffentlicht Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, betreibt Fernseh- und Rundfunkstationen Druckereien und ist im Bereich der neuen Medien tätig. Vorstand der Gruppe war bis Ende 2009 Aydın Doğan, zum Jahresanfang 2010 übernahm seine Tochter Arzuhan Doğan Yalçındağ die Führung,[1] seit Januar 2012 ist ihre Schwester Begümhan Doğan Faralyalı Vorsitzende des Vorstands, dem unter anderem auch der deutsche Medienunternehmer Hubert Burda angehört.[2] Zum Jahresende 2010 beschäftigte die Doğan Mediengruppe 12.144 Mitarbeiter.[3]"
(Update: Kleine Zusatz-Info. Dazu noch eine Anmerkung im kleinen Kreis: Lila ist und bleibt eine schöne Farbe. Und TrittbrettfahrerInnen bekommen das, was sie verdienen. Den Tritt vom Brett. Es sei denn, sie sind tatsächlich Hobos. Und küssen in echt.)




Vielleicht sollte Herr Bushido als Begleitmusik auch noch ein bisschen türkischen Revolutions-Rap singen? Gleich nach seinem nächsten Auftritt in Stuttgart? Das ist dort, wo dank des letzten total tollen Wahlergebnisses mit total toller Technik, ja, genau wie in Nordrhein-Westfalen, der Bürgerwille nach den angeordneten bösen bösen Spielen im Park endlich endlich seinen Ausdruck fand. Böse blutige Sandkasten-Spiele. Und Kinder-Kram.





Hier in Köln finden sich sicher auch noch ein paar hochmotivierende (Wahl-)helfer mit Heimat Baden-Württemberg, die gut genug geschult sind für solche und andere spielerischen Einsätze. Genauer gesagt: Helfer unter Aufsicht. Und. Nein, danke. Das Ganze jetzt nicht von vorne. Aber ein freundliches Lächeln kann dennoch nie schaden. Für alle Fälle. Und sollte es mal wieder eine gebrauchte tolle transparente Bluse sein, die da ins Haus flattert, dann findet sich bestimmt auch noch das eine oder andere Foto. Mit zuckersüssen Objekten. Gut geparkt.























.