Donnerstag, 6. Dezember 2012


















Helens Kommentar bei Facebook zu:
http://www.welt.de/sport/article111829912/Tierquaelerei-Ermittlungen-gegen-Totilas-Besitzer.html
Na endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung, der nicht nur viele Worte beinhaltet sondern auch Taten! Die durchaus nicht unumstrittene Organisation PETA zeigt Totilas Besitzer wegen Tierquälerei an (Und die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt!). War ja schon sehr geschockt als ich gelesen hab, dass Totilas beim Janssen trainiert wird -.- Zu Sjef Janssen:



https://www.youtube.com/watch?v=_vpGHp1PItc

Ab 27:25...ohne Worte :@
Er kommt auch nicht auf die Weide, weil er über 10 Mio. Euro gekostet hat....aha...so sieht also der Gegenwert für ein Leben aus. Gut zu wissen.



Nachtrag von mir zum SPIEGEL-Artikel:
http://www.spiegel.de/sport/sonst/tierquaelerei-ermittlungen-gegen-besitzer-von-totilas-a-871347.html
Total durchgeknallt? Und wieviele Reitställe eifern dieser Ausbildungsform dann auch noch nach? Für Laien: Im Youtube-Video wird erklärt, was eine Rollkur und daraus hervorgehende Hyperflexion ist. Wie wäre es mal mit einer Rollkur für die Sprecherin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)?







Nachtrag:



Und im Kommentarbereich tummeln sich unter anderem wieder die klassischen Dümmlinge aus unseren PR-Abteilungen: Mädchen sind im Reitsport oft viel zu naiv, realitätsverweigernd und packen ihre Pferde in rosa Watte. Wir kennen diese Argumentation aus vielen anderen Bereichen. Aber Wettbewerb und Dressur im Reitsport gehen durchaus auch anders.
https://www.youtube.com/watch?v=Nuh9iBz3-z8
Helen ruft mir gerade ein Zitat eines WELT-Kommentators zu: "Irgendwelche Gutachten werden wieder beweisen, dass das Pferd sich selber quält."
Und hier noch ein Rosa-Watte-Video zum Thema "Natural Horsemanship" und ähnliche Methoden.
http://www.youtube.com/watch?v=Tza7HB7NQYI&feature=related
Da machen sogar Männer mit.






















.