Mittwoch, 10. Oktober 2012



















Ladies, wir brauchen recht viele Fotos unserer männlichen und weiblichen Witwen-, Waisen- und Kinder-Kümmerer in Aktion. Es gibt Leute, die bieten den Weg zur Wohlfühl-Oase an und meinen es angeblich - dank erspitzelter Informationen - wirklich nur gut mit dem anzuwerbenden Objekt. Sehr schlau. Für gut gemachte Fotos von dieser Riege der Kümmerer und Clowns muss man keine Prostituierte werden. Nur ein gutes Gefühl, besser eine gute Ausbildung für Lügen und Manipulationen sollte man haben.
Mancher hat solch' ein Allmachtssyndrom, der wertet sein Ego damit auf, in Gegenwart von Frauen noch zahlreiche andere, irgendwie getarnte Anwerbe-Aktionen zu starten. Nun, manche Tiere haben Geduld, ein langes Gedächtnis, einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Und ein passendes Kaliber für Lochkunst aller Art.
Manche leiden leider auch unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung. Was selbstverständlich auch für Ladies gelten kann. Manche Lady hat sich ausbilden lassen zur stiefeltragenden Arschkriecherin für Pascha-Paradiesler. Und arbeitet zum Beispiel als Abfickautomat. Oder auch als Anwerberin. Heute schon heimlichste Sehnsüchte erfüllt und die Prostata professionell massiert?
Das mit Männer-Religion aufgebaute Pascha-Paradies hat da leider erhebliche Auswirkungen auf das Schicksal vieler Menschen. Vor allem der Menschen, die sich nicht fortgebildet haben in lukrativer Liebesdienerei - manchmal auch auf Kosten ihrer Kinder - für unsere Profiteure der Pascha-Paradiese. Alleinstehende Frauen werden nach eingehender Ficken-und Folgen-Bearbeitung dann entweder ruhig gestellt, die Energie abgezockt. Oder sind nun geeignet zum Luntelegen. Und wie wunderbar sind doch lukrativ zu vermarktende Ideen von kreativen Frauen für unsere internationalen (Wirtschafts-) faschisten aller Art. Ist es da ein Wunder, wenn verschiedene Tiere aktiv werden und manche sich dann wie die Elefanten im Porzellanladen benehmen? Heute schon genügend Geschichte studiert?








P.S. Junge Erwachsene sind natürlich auch eine heftig umworbene Gruppe. Besonders dann, wenn sie bereits vorher einigen professionellen Demütigungen unterzogen wurden zwecks besserer Bearbeitung.
Schade, dass meine Tochter zusammen mit meinem Enkel es heute wieder einmal vorzieht, sich eher auf diesem Spielfeld der grossen Kinder zu bewegen. Ich denke, sie kann sich noch ganz gut an die Aufenthalte zum Beispiel im Krankenhaus erinnern? Da ist es immer gut, wenn wohlmeinende Mächte ein Auge auf den Nachwuchs werfen, der gerne unter falscher Flagge angeworben wird. Denn Kinder sollten einfach keine Kollateralschäden werden. Wie blinkt es doch an vielen Orten zum Beispiel patriotisch bis chauvinistisch und so sehr heimatverbunden. Wir wollen aber nun wirklich nicht schlechte Familien-Traditionen ganz im Sinne von Gladio weiter fortführen. Nicht wahr? Denn leider stinkt diese Form von Heimat. Allerdings nur für die, die trainiert auf diese Düfte sind. So viel weisse Scheisse. Nun gut. Ausmisten ist manchmal in der Tat anstrengend.








P.P.S. Ach ja. Noch etwas! Die nächste ferngelenkte Maschine, die versucht, mir einen manipulierten USB-Stick unterzuschieben, landet mit einem hübschen Foto dort, wo sie hingehört. Denn nicht nur Social Engineering ist ein Feld voller Überraschungen. Nein, dieses Mal wird ihr kein Elefant zu nahe treten und sie daher fast ohnmächtig werden werden wegen eines gross gebauten Schwanzes. Wie es so - oder so ähnlich - hiess. Das war ihr offenbar fremd. Und bestätigte leider doch wieder einmal die Vorurteile? Wir haben uns da alle gut genug verstanden. Viele verschiedene Grüsse nach Ehrenfeld.








P.P.P.S. In meinem sehr selektiv geführten Mail-Account kommen nun wütende Mails der AKS, der Anonymen Kleinen Schwänze, an. Eine therapeutische Antwort ist leider aus technischen Gründen nicht möglich. Für Fragen, die sich auf die Behandlung Ihrer Prostata beziehen, wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Auskunftei aller Art.






















.