Dienstag, 30. Oktober 2012

















Gefüllter Kürbis
Inspiriert von:
Kochen mit Bugs Bunny & Co







Kürbisse je nach Bedarf. Deckel abschneiden. Kerne und weiche Innenteile entfernen. Dann Fruchtfleisch herausschneiden und es in Würfel schneiden. Kürbis innen mit Salz ausreiben.
Zwiebeln in Würfel schneiden und mit Knoblauch in heißem Öl glasig braten.
Gemischtes Hackfleisch dazugeben und anbraten.
Super wären jetzt getrocknete Steinpilze, die in Wasser eingeweicht wurden. Getrocknet sind sie noch würziger. Die Pilz-Auswahl in Köln jedoch ist sehr bescheiden. Und teuer. Frische Steinpilze sind selten. Lieber keine Steinpilze als alte, die der Gesundheit eher weniger zuträglich sind. Ganz im Gegensatz zu frischen Pilzen. Also das nehmen, was da ist.
Die Pilze, etwas Rotwein und Tomatenmark zum Fleisch geben und ungefähr eine halbe Stunde lang offen einkochen lassen.
Eine Gurke schälen, längs halbieren und fein würfeln. Diese mit dem Kürbisfleisch mischen und salzen.
Backofen anheizen.
Crème fraîche zum Hackfleisch geben, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Gemüsewürfel und Dill unter das Hackfleisch geben. Den Kürbis damit füllen. Deckel auflegen und den Kürbis auf das tiefe Blech des Backofens geben. Mit reichlich Wasser angießen und ungefähr eine halbe Stunde bei 180 Grad auf der untersten Schiene durchziehen lassen.




Guten Appetit!




















.