Samstag, 29. September 2012

















Gut, man kann es mit den Gewürzen natürlich auch mal übertreiben. Auf ein bisschen Matzenmehl, Salz und 2 Eier schüttet man nicht aus lauter Lust auf pikante Suppenknödel und Stoffwechsel-Anregung das halbe Glas Curry und dazu noch die Chili-Paprika-Mischung. So wie ich das gerade getan habe. Da prickelt es dann nach dem Essen plötzlich auf der Zunge und hinten im Hals schwillt irgendwas an.
Dagegen hilft dann: Ein Glas Milch. Die Vorstellung, dass Milch hilft. Und ein Löffel Wasser mit Erde. Nennt sich in dem Fall Schindeles Mineralien.
Der Hals ist jetzt angenehm frei, fast so frisch wie nach Kaugummi mit Minze. Dafür ist nun die Nase verstopft. Ein bisschen.





















.