Freitag, 6. Juli 2012




















Lernen in der Schule des Lebens: Bei Helen hat die Begeisterung für das Literaturprojekt in der Klasse 12, einem selbst gemachten Film, leider erheblich darunter gelitten, dass immer dann, wenn die Szene mit Luca gedreht werden sollte, der Termin insbesondere - aber nicht nur - bei der Schülerin nicht zustande kam, die die Medien-Ausrüstung zur Verfügung stellte. Das habe ich leider erst heute erfahren, nachdem ich das Foto mit dem Film-Team in der Zeitung durch Zufall gesehen habe. Den Vorführtermin im Kino mit Foto-Termin vergass meine ansonsten so zuverlässige Tochter irgendwie.
Niemand muss lächeln, wenn er Kinder sieht, obwohl es kleine Kinder merken, wenn man sie nicht mag. Und Polen gilt ansonsten ja auch eher als kinderfreundliches Land. Aber vielleicht ist es für manche Schülerin einfach zu schwer zu verstehen, dass man eine gute Schülerin und eine gute Mutter sein kann.
Zeit für ein klärendes Gespräch wird es in der Klasse 13 genug geben.





















.