Donnerstag, 12. Juli 2012

.















So so: "Blood & Honour". Die Organisation, die unter tatkräftiger Hilfe international aufgebaut wird. Gibt es denn auch Kontakte von Sachsen aus zu Sebastian Seemann? Wie läuft es denn in Belgien? Und an anderen Orten? Und wieviele Kinder sind als schmückendes Beiwerk gezeugt worden in diesen Diensten? "Dann sollten ja auch Kinder kommen"? Oder so? Wie erzieht man denn seine Kinder, wenn man Kostüm-Nazi im Milieu spielt? Haben diese Kinder Anspruch auf lebenslange Psychotherapie wegen diverser Begleiterscheinungen wie merkwürdige Unglücksfälle, spontane emotionale Ausbrüche und andere emotionale Ungereimtheiten im Umfeld der Firmen "Tarnen, Tricksen, Täuschen"? Und von wem werden die Nachkommen noch begleitet?




















.