Sonntag, 24. Juni 2012




















Insbesondere den Eltern, die jüdische Familienmitglieder haben oder hatten, und deren Kinder Kölner Kindergärten, (Grund-)schulen und Freizeit-Einrichtungen besuchen, empfehle ich aus Sicherheitsgründen dringend, ihre Kinder auszustatten mit Mikro-Technik zum Abhören aus der Ferne. Das gilt auch für den Besuch und den Aufenthalt in medizinischen Einrichtungen. Nehmen Sie sofort externe Hilfe in Anspruch, sollte es zu merkwürdigen Ereignissen kommen. LeserInnen dieses Blogs sind dank der Protokolle informiert. Abgesehen davon, dass sämtliche professionelle Ohren auf Empfang geschaltet sind und kontrollieren: Lassen Sie sich auf keinen Fall davon abbringen, selber ebenfalls aktiv zu werden. Natürlich hat Ihr Kind, haben andere ein Recht auf eine Privatsphäre. Doch Sicherheitsgründe haben in diesen Zeiten Vorrang vor allem anderen! Und das ist auch eine explizite Warnung an unsere (kostümierten) AntisemitInnen aller Art!





















.