Donnerstag, 14. Juni 2012



















Umringt von autoritären Seelen? Hier die tägliche Dosis Sekten-Kunde. Aber nur für diejenigen, die den langen Weg nicht scheuen. Und weite Teile dieses Weges frei und alleine gehen wollen. Das erweitert die Sicht ins All. Aber auch im Alltag.
Künstlich aufgepumpte Allmachtssyndrome schrumpeln dann genau wie vor längerer Zeit aufgeblasene Luftballons. Noch interesssanter sieht es aus, wenn angekratzte Allmachtssyndrome nach einem aufbauenden Coaching mit einem Leitfaden zur Schwachstellen-Analyse der anderen erneut ihre Allmacht demonstrieren. Sollen. Wollen. Und sich noch mehr aufplustern. Auf Kosten anderer. Sätze werden dann einfach unterbrochen. Denn Zuhören könnte gefährlich werden. Gaaanz gefährlich. Gehirnzellen, falls genug vorhanden, könnten beansprucht werden. Soll aber auch Desinteresse signalisieren. Sie LangweilerIn, Sie! Was mich dazu veranlasst, auch noch ein weiteres Mal eine eigens auf die Psyche des Gegenübers abgestimmte Schwachstellen-Liste von mir selber an die Hand zu geben. Ich helfe schließlich gerne, Angst vor dem Unbekannten abzubauen. Die Liste kann man dann zusätzlich der Reihe nach abarbeiten. Etwas in der Art von: Heute bin ich hässlich wegen zu großer Nase. Morgen sind meine Titten zu klein. Übermorgen bin ich faltig, alt und ausgemergelt. Andere kennen mich nächste Woche in- und auswendig, wissen schon im voraus, was ich machen werde. Und übernächste Woche möchte ich besser blond sein.





















.