Samstag, 9. Juni 2012

.

















Der Feind sitzt innen. Sagte auch er. Nun, die Zeiten haben sich geändert. Faschisten-Land wird symbolisch abgebrannt. Das ist der neue wehrhafte Verfassungspatriotismus, der die soziale Marktwirtschaft mit matriarchalen Strukturen verteidigt.
Musik, Kunst, Spiel, Theater, das tägliche Wunder über alles Lebende: Das Leben dient nicht den Faschisten. Wer Gruppen aus den Bereichen Religion, Esoterik, Kunst, Wellness oder mit einem antrainiert lieblichen Lächeln kleine Selbstständige, Künstler, Freiberufler, Kinder, Jugendliche, Frauen und Mütter manipuliert und missbraucht, die er und sie anführt als falscher Fünfziger, oder wer sich hinter einer Uniform versteckt, muss mit Enttarnung rechnen. Natürlich kann jeder sich über die wahre Identität einer Person irren. Da nutzt Information und Aufklärung. Wer dann besseres Wissen trotzdem mit solchen gesehen wird, hat mit den Konseqenzen zu rechnen. Das gilt insbesondere auch für Auftragsnutten, anwerbende Zuhälter und deren Umfeld. Wir wollen natürlich nicht testen, ob Faschisten auch "lamoryant" reagieren, wenn man deren geborene oder ungeborene Kinder tötet. Wenn Faschisten das tun, dann sind es ja nur die anderen. Die, die "lamoryant" reagieren. Nein, wir begeben uns nicht auf das gleiche Niveau. Wir veröffentlichen stattdessen zum Beispiel von Fall zu Fall Videos über eine entsprechende eindeutige Aufforderung in der Öffentlichkeit, sich als Anzuwerbende/r von Faschisten zu entfernen.
Nicht gewußt? So geht das: Energie geht verwandelt in dreifacher Form an Absender zurück. Die ist dann hoffentlich auch hilfreich bei der Heilung des Allmachtssyndroms. Und verringert vielleicht den Dunning-Kruger-Effekt.






















.