Donnerstag, 24. Mai 2012

.
















Der langsam wirkende Prozess der Bewusstseinskontrolle: AnwerberInnen und ZuhälterInnen versetzen das Opfer mit professionellen Mitteln in eine kindliche Regression. Aus der Frau wird wieder das Mädchen, einige Persönlichkeitsanteile fallen sogar in den Zustand des kleinen Kindes zurück. Das Opfer ist damit wesentlich besser unter Kontrolle zu halten, zu manipulieren. Zudem wird mit Absicht systematisch enttäuscht und erniedrigt, immer wieder Details aus dem Alltag getriggert, das Opfer soll an eine permanente Überwachungssituation glauben.
Auch in den Konzentrationslagern der Nazis wurden diese Mittel angewendet. Dort kam eine sichtbare und bestialische körperliche Gewalt, Folter und systematische Ermordung der Opfer hinzu.
Der langsam wirkende Prozess der Bewusstseinkontrolle kann nur teilweise mit juristischen Mitteln verfolgt werden und nimmt zudem viel Zeit in Anspruch. Ein Schadensersatz muss also auf anderen Wegen erfolgen. Neue Bäume wachsen wieder in den Himmel und die Wurzeln unter der Erde. Auch das ist eine Aufgabe des Betreuungsnetzwerkes.





















.