Samstag, 17. März 2012

.














So, und nun noch ein Nachtrag zu den Buranovskiye Babushki, den singenden Omas, wie es zum Beispiel hier heisst. Jetzt traue ich mich dann auch, noch einmal auf diesen ISLA-Eintrag zu verlinken. *gg* Bei aller Freude gilt aber auch hier: Nicht nur die Gewaltätigkeit Frauen gegenüber wächst, sondern insbesondere auch die Anzahl der wehrhaften Frauen und Männer, die unseren Pascha-Paradieslern genau die Dosis geben, die sie offenbar brauchen. Siehe dazu den letzten Abschnitt im zitierten Artikel.
"Russische Song Contest-Teilnehmerinnnen aus Republik mit paganer Tradition - Medien oder vielleicht auch: die Opas, die entscheiden, was gedruckt wird und was nicht machen aus den Buranovskiye Babushki, die Russland beim Song Contest 2012 vertreten, simple Omas ...
Die Buranovskiye Babushki geben sich bescheiden und behaupten, nur deswegen teilzunehmen, weil sie Geld für den Bau einer Kirche in ihrem Dorf sammeln wollen. Dabei sind sie bereits bekannt dafür, Songs wie "Hotel California" von den Eagles zu interpretieren. Auf Youtube kann man ihren Beitrag "Party for Everybody" von der russischen Song Contest Ausscheidung sehen.







... Udmurtien gilt als eine der seltenen Weltgegenden, in denen die Frauen das Sagen haben und auch über den Gebrauch des Geldes bestimmen sollen. Hebammen und Wassergöttinnen genießen religiöse Verehrung, die Sauna gilt als heiliger Ort. Sollten sie gewinnen, meinte Olya, die Sprecherin der Gruppe, dann wollen sie in Buranow eine Kirche bauen, denn die fehle dem Ort noch."
Dazu ist der österreichische Beitrag "Woki mit deim Popo", der mit hinterwackelnden Frauen mit leuchtendem Dress vorgetragen wird, wohl ein Kontrastprogramm. Wie auf dem Video der russischen Song Contest-Ausscheidung deutlich wird, jubelten alle den "Babuschkas" zu, was bei uns wohl undenkbar wäre.
Über die Udmurten findet man einiges auf finnischen und estnischen Seiten, jedoch auch aus der Republik Udmurtien und aus Russland. Die Udmurten fallen unter anderem dadurch auf, dass sie rote oder blonde Haare und helle Augen haben







... Wikitravel empfiehlt Udmurtien allen, die sich für Paganismus interessieren: "The Udmurts are of especial interest to anyone interested in paganism—Udmurtia is one of Europe's last remaining strongholds of organized shamanism, despite its active repression under the Tsarist and Soviet governments. Travelers interested in Udmurtia's native religion should try to seek out a recent Udmurt film, 'Shadow of Alangasar.' Shamanist structures and sites persist to this day in isolated villages throughout the region."


















.