Donnerstag, 15. März 2012

.















Unsere seminargeschulten Glattgesichter. Überall aktiv in der Welt. Schon nicht ganz einfach, so ein Land unter Kontrolle zu bringen. Die AKP von Ministerpräsident Erdogan ist immer mehr gespalten und die halbe Türkei wird offenbar verhaftet. Denn Syrien finden nicht alle blöd genug. Die Kurden auch nicht. Israel auch nicht. PKK auch nicht. Linke auch nicht. Und so weiter. Das aber geht gar nicht. Alles Vaterlandsverräter. Kommt immer gut in solchen Situationen. Fiese Feinde. Das wollen sie hören, das ist die Nahrung, die sie brauchen, unsere extremen Nationalisten, Fundamentalisten und die Kleinbürger-SA aller Länder, angeschoben, luntegelegt und fremdgefickt zum besseren Führen und Folgen an der langen Leine. Der türkische Ausstellungspavillon in Shanghai ein Nachbau von Catal Höyük? Besucht von 7 Millionen Menschen und dann auch noch ausgezeichnet mit dem 2. Platz? Auch das konnte mancher nicht ertragen. Und es wurde Lunte gelegt. Nein, es wollen wirklich nicht alle mitspielen beim neuen Kolonialspiel und einstimmen in das Geschrei von Krieg, Krieg über alles in der Welt. Krieg auch von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den. Nehmen's doch einen schönen Schemel. Einen vom Einrichtungshaus neben dem neuen Prachtbau an der Venloer Strasse in Ehrenfeld. Heisst das Haus eigentlich immer noch Maas? Ach übrigens: Das grosse Ding daneben heisst dank der arg eingepackten Frauen, es droht Sex von oben bis unten, jetzt schon "Muschi" beim fiesen Volk. Was allerdings irgendwie auch nicht anders klingt wie mancher esoterische Seminartitel. Tröten mit Tantra. Zum Beispiel. Oder Tanzen für Teufel. Nicht wahr, Familie Trueten?








Toll, der Versuch, Menschen an der langen Leine zu halten und als Spaltpilz überall auf der Welt zu benutzen. Eine Menge seminargeschulter Glattgesichter. Ein Trigger--Tiger-System mit Machtkitzel, das dank gruppendynamischem Training viel zu verlockend für manche Friseurinnen und andere Leute mit Kundenkontakt erscheint. Alleine die Seminareinheit individuelles Luntelegen nach symbolischer Annäherung entbehrt allerdings nicht einer gewissen Komik. Wenn man denn ein wenig Ahnung hat. Und die Luft im aufgeblasenen Ballon ein wenig entweichen lässt. Ein riesiger Vorrat an billigen und willigen Arbeitskräften, während nichtwillige PolitikerInnen, Kirchenleute ohne Lust auf Alkohol am Steuer, nichtwillige Polizisten, Staatsanwälte und viele andere im geringsten Fall unter Druck gesetzt oder eingekauft werden. Und wer kandidiert jetzt nicht mehr weshalb? Woran ist eigentlich der Kölner Oberbürgermeister Harry Blum vor einigen Jahren so plötzlich verstorben? Und der Sohn von Herrn Schramma? Und wer wird jetzt wieder Wahlhelfer? Nun, auch die Kölner Bürger und BürgerInnen merken langsam aber sicher, dass alle aktiv werden müssen. Und es eben nicht reicht, irgendwo einmal ein Kreuz zu machen. Derweil an der massenmedialen Propaganda-Front: "Das türk. (MIT) ist nur noch ein Schatten seiner selbst! Erst vor ein paar Tagen hat man wieder einen türk. Geheimdienstler festgenommen, der sich vom Assad Regime anheuern lies".



















.