Mittwoch, 29. Februar 2012

.
















Das ist jetzt nicht wirklich neu. Oder? Er möchte gerne die islamische Welt anführen? Als wichtiger strategischer NATO-Partner natürlich, der für den Konzern-Kapitalismus und die Finanzindustrie marschiert? Irgendwie hat man gerade den Eindruck, von türkischem Boden aus soll auch das syrische Wesen genesen. Alle anderen Stimmen in diesem vielfältigen Land werden zum Schweigen gebracht, zumindest der Versuch seit längerer Zeit unternommen. Geeint wird man über das gemeinsame Feindbild Antisemitismus. Da sind dann die massenmedialen Bilder besonders gut geeignet, die gute Aktivisten gegen böse israelische Soldaten im Einsatz zeigen.
Wie der verlinkte Artikel mit Hinweis auf Wikileaks zeigt, war das wieder eine professionelle PR-Show. Was viele schon früher wussten. Wirtschaftskapitäne aller Länder legen halt gerne Lunte. Und ihre Handlanger an die lange Leine. So versucht mann dann das Schiff auf Wirtschafts-Kurs zu halten. Was in diesem Fall auch aussehen kann wie eine riesige Moschee. Auf die Führer-Positionen an Deck allerdings gibt es noch mehr Anwärter. Und es gibt immer mehr Menschen, die den Wettbewerb um die willigsten Arbeitskräfte aller Länder nicht mehr mitmachen. Es gibt immer mehr Ladies in allen Ländern, die das komische Spiel satt haben, was da auf ihren Köpfen ausgetragen wird. Billige, willige und dumme Dienerin ist nämlich nicht der Traum jeder Frau.
P.S. Und die Zweiklassen-Medizin ist auch keine Frage von Jude oder Nicht-Jude. Vielleicht lässt man also beim nächsten Mal nicht mehr an sich Luntelegen und legt sich als verkleideter Racheengel an der langen Leine ins Bett. Während Big Brother Bilder macht. Was nun wirklich eine Insider-Bemerkung ist.




















.