Samstag, 18. Februar 2012

.














Der westliche Konzernkapitalismus und die Finanzindustrie expandieren weltweit, indem sie immer weitere Länder spalten, Frauen mit Hilfe von Ideologie einschüchtern und demütigen, Energien ableiten und umleiten, neue willige und möglichst billige DienerInnen des Systems heranzüchten, zu eroberndes Land mit Hilfe von riesigen Söldner-Heeren und Militär besetzen und zerstören. Um es dann nach ihren Bedingungen wieder aufzubauen. Die Unterstützer einer militärischen Intervention in Syrien sind insbesondere die Öl-Länder, die im System des Petrodollar eingebunden sind. Es sind die Länder, in denen Frauen die wenigsten Rechte haben.






In Deutschland versucht sich die Kopftuchfront mit Hilfe multikultureller Falschblinker immer weiter auszubreiten. Es sind weniger die älteren Frauen, die aus Tradition heraus das Kopftuch tragen. Es sind die jüngeren Frauen, die das Kopftuch wieder anziehen als demonstrative Zugehörigkeit zu einem islamistischen Weltbild. Sie zeigen damit das alte religiöse Pascha-Verständnis der Frau als Hure und Heilige. Und dienen sich diesem System an, das nichts anderes ist als ein weiterer gezüchteter Steigbügelhalter für den westlichen Konzernkapitalismus, der willlige und billige Dienerinnen braucht. Es sind diese Frauen und die unter Bewusstseinskontrolle gehaltenen Frauen aus den (wirtschafts-)faschistischen Honigtöpfen, die unter dem sogenannten Stockholm-Syndrom leiden, der seelisch notwendig gewordenen Anbiederung an die Täter.
Sie sind es, die dabei helfen, andere Frauen mit allen Mittel zu bekämpfen. Frauen, die für die soziale Marktwirtschaft mit matriarchalen Strukturen kämpfen. Es ist ein Eroberungsfeldzug des Wirtschaftsfaschismus, der sich insbesondere gegen Frauen richtet. Und mit willig gemachten Frauen geführt wird. Es ist ein Wirtschaftsfaschismus, von dem viele sich Profit erhoffen und nur wenige daran teilhaben können. Obwohl genug da ist für alle, wenn es denn nur gerecht verteilt würde.
Natürlich wird in den vom Wirtschaftsfaschismus eroberten Ländern auch ein Rückschlag von innerhalb und ausserhalb erwartet:







Deutschland will die Nato-Raketenabwehr in Europa mit eigenen Raketen vom Typ «Patriot» unterstützen. Das erklärte Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière am Donnerstag am Rande eines Treffens der Nato-Verteidigungsminister in Brüssel ... Es geht um eine in Europa stationierte Raketenabwehr gegen Bedrohungen aus dem Nahen Osten, insbesondere dem Iran."






NDAA: "Zu den Zugeständnissen, die das Weiße Haus dem Kongress abtrotzte, gehört unter anderem eine Bestimmung, die es der Regierung erlaubt, in Einzelfällen zu garantieren, dass ein Terrorverdächtiger doch vor einem Zivilgericht einen Prozess erhält".






Recherche: "Aufstandsbekämpfung Lissaboner Vertrag"
Zum Themenbereich Aufstandsbekämpfung gehört das Einsammeln und Unterwandern sozialer Bewegungen, die Zersetzung von AktivistInnen, die (massenmediale) Bewerbung falscher Frontgruppen auch in anderen Ländern. Stichworte: Sogenannte Menschenrechtsgruppen, Open Society, gerne gefördert beispielsweise von George Soros, der schon mal gegen ganze Staaten spekuliert. Das medienwirksam inszenierte Auftreten sogenannter feministischer Gruppen wie die unter blau-gelber Farbe auftretende Gruppe Femen aus der Ukraine, deren geschulte VertreterInnen gerne bei eiskalten Temperaturen ihren Titten zeigen.






Im Zusammenhang "Aufstandsbekämpfung" ist ebenfalls zu klären: "Die Organisation der Veranstaltung liegt ebenso wie die Koordination der Forschungsaktivitäten beim staatlichen Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT). Enge Verbindungen bestehen zur "Wehrtechnischen Dienststelle für Schutz- und Sondertechnik" (WTD 52) der Bundeswehr, die die Erforschung und Erprobung sogenannter nicht-letaler Wirkmittel zu ihren "Kernkompetenzen" zählt. Um welche Waffen es sich im einzelnen handelt und über welche Bestände die deutschen Streitkräfte verfügen, unterliegt der Geheimhaltung."
Nachtrag zum Stichwort Aufstandsbekämpfung via







Zum Themenbereich gehört die Frage der professionellen (Aus-)Nutzung, Erpressung und Zerstörung kleiner Unternehmen durch Großkonzerne. Wieviele kleine und mittelständische Unternehmen sind beispielsweise beim Bau des Kölner Hauptbahnhofes in die Insolvenz getrieben worden durch ungerechtfertigte Mängelleistungsrügen?
Jedes System besteht aus einzelnen Akteuren. Deutschland hat weltweit die zweithöchste Zahl an Millionären. Billige und willige ArbeiterInnen werden dazu aus aller Herren Länder geholt. Und hier passend herangezogen. Wieviele eingeschüchterte und traumatisierte Menschen werden aus Libyen kommen? Einem Land, das einst eine vorbildliche soziale Infrastruktur hatte? Diese Einwanderung erzeugt starke Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt. Aus Angst und ohne Alternative begeben sich immer mehr Menschen in prekäre Arbeitsverhältnisse. Wieso arbeitet ein Konzern wie BMW mit LeiharbeiterInnen? In Leipzig. Und wessen Interessen vertritt in Leipzig das Gericht? Wie hoch ist die Quote der von der ARGE in Köln vermittelten MitarbeiterInnen in Leiharbeits-Verhältnisse?
Jedes System besteht aus einzelnen Akteuren. Auch Gerichte, Großkonzerne und andere Organisationen sind sicher lernfähig.







"BMW darf zunächst 33 Produktionsarbeiter in seinem Werk in Leipzig weiter als Leiharbeiter beschäftigten. Das hat das Leipziger Arbeitsgericht am Mittwoch entschieden. Der Automobilkonzern will alle rund 1.100 Leiharbeiter zu den bisherigen Bedingungen weiter beschäftigen. Dafür braucht er die Zustimmung des Betriebsrats. Dieser lehnte jedoch ab und forderte eine Festanstellung der teilweise schon mehrere Jahre im Leipziger Werk tätigen Leiharbeiter zu Tarifbedingungen. BMW reichte wegen des Neins Klagen ein und bekam jetzt im ersten von insgesamt neun Verfahren recht. In den Verfahren sind die Leiharbeiter jeweils nach Beschäftigungsgruppen eingeteilt. Am Mittwoch ging es zunächst um die Arbeitsverhältnisse der 33 Arbeiter aus dem Produktionsbereich".








Was ist das denn für eine Werbung jetzt?
Betriebsrat loswerden?
Neu: So knacken Sie den Kündigungsschutz von BR-Mitgliedern!
Arbeitgeber.org/gratis-report






Und noch ein Nachtrag:
Eine Bewegung, die sich auch in Deutschland immer weiter ausbreitet. Es gibt bereits türkische Gymnasien, türkische Nachhilfe-Vereine spriessen wie Pilze aus dem Boden. Von wo aus und mit wessen Geldern lenkt und leitet Fetuallah Gülen, von dem es hier heisst: "Gülen setzte sich für die Förderung der Bildung ein und gründete mehrere hundert Privatschulen und Studentenheime, nicht zuletzt in den Turkstaaten der ehemaligen Sowjetunion und später weltweit."







Viel Stoff. Auch für unsere teilweise merkwürdig agierende Antifa! Und zur Frage der Behandlung unserer äusserst weissen (Kochbuch-)front mit arger Ausbreitungsambition unter falscher Flagge, deren VertreterInnen auch schon mal sehr dunkelhäutig und sehr angekokst, damit besser leit- und lenkbar sind, kommen wir dann später.



















.