Samstag, 21. Januar 2012

.














So, ich warte denn mal, ob dieses Mal ein etwas gekürzter Kommentar bei der WELT veröffentlicht wird. Und natürlich sehe ich mir die WELT auch von anderen Bildschirmen aus an. Diese individuell gestalteten Seiten verlieren einfach mit der Zeit ihren Reiz.
Oooooh. Wie schade. "Die Kommentarfunktion für diese Seite wurde deaktiviert."
Update: Noch reingekommen.
Update: Upps. Es heisst "Ihr Platz" Und nicht "Mein Platz"





Wie bekannt, bin ich ja in Wirtschaftsfragen ein Dummie. Ich habe bisher nur folgendes verstanden: Bürger spenden den Banken Geld, um diese zu retten, damit diese dann die Großkonzerne retten. Wenn aber doch jetzt ein Big Player wie Schlecker droht pleite gehen und damit dann 40.000 Arbeitsplätze verloren gehen, warum lassen die Banken dann die Kreditverhandlungen mit dem Unternehmen platzen, das sich gründlich gewandelt hat nach der Übernahme durch die Erben, seine MitarbeiterInnen nun gut behandelt, von Strafaktionen wie Abmahnungen absieht, heimliche Kontrollen unterlässt, und einen Tarifvertrag mit Ver.di abgeschlossen hat?






Und was wäre denn wenn, sagen wir, die Firma Rossmann Filetstücke des Unternehmens übernehmen würde? Der Unternehmenssprecher von Rossmann hat ja dem Focus, ebenfalls mit neuem Führungsstil, schon ein Interview gegeben, dass er das Unternehmen für nicht sanierungsfähig hält, wohl aber einzelne Filialen? Und liegen diese Filialen eventuell im Bahnhofsbereich und heissen "Mein Platz"? Nicht erst seit Stuttgart 21 wissen wir ja alle, wie beliebt derartige Lagen sind, dass selbst ganze Bahnhöfe danach konzipiert werden.
Also, ich als Wirtschafts-Dummie verstehe natürlich nichts von all' diesen Dingen. Aber eines ist gewiss. Selbst wenn ganz Deutschland eine einzige überdachte Shopping Mall mit Bahnhofs-Vergnügen wird: Im Bahnhof ist mir der Einkauf einfach zu teuer. Insbesondere in diesen dann gewandelten Firmen.

















.