Samstag, 3. Dezember 2011

.














Es waren und sind vor allem Mütter und weise Frauen mit ihren immensen Fähigkeiten. Es sind Mütter, die ihre Aufgabe ernst nehmen und nicht als Wurf-Maschinen arbeiten möchten, welche nach Abwurf sofort wieder in unsere Pascha-Paradiese zum Dienen abdackeln. Denn dort wartet schließlich die richtige Arbeit. Nicht wahr? Die Profiteure des asozialen Scheiss-Kapitalismus benutzen gehirngewaschene Bienen, benutzen sie als willige und zumeist billige Arbeiterinnen. Die Profiteure des Scheiss-Kapitalismus bringen die willigen Bienen in Stellung gegen die KämpferInnen für eine soziale Marktwirtschaft mit matriarchalen Strukturen. Es sind vor allem die Mütter, die diesen Scheiss-Kapitalismus stören. Mütter, die ihre Aufgabe ernst nehmen. Und es sind die weisen Frauen. Sie haben sich den Diktatoren der Pascha-Paradiese schon immer entgegengestellt. Sie wurden deshalb mit der Pascha-Ideologie gedemütigt, als Sündenbock für den dummen Mob benutzt, sie wurden gefoltert, verbrannt, vernichtet. Gegen sie wird Krieg geführt mit Tricks, Tarnung und Täuschung. Gegen sie werden willige und gehirngewaschene Bienen in Stellung gebracht.
Doch die Angst vor den warnenden Stimmen geht weiter um, die Angst vor den Dämonen. Die Angst vor denen, die die Fähigkeit haben, zwischen den Welten zu wandeln. Grenzgängerinnen. Wandlerinnen. Vermittlerinnen der Großen Göttin. Vertraute des Gehörnten Gottes.
















.