Donnerstag, 29. September 2011

.
















Insgesamt ist diese professionelle Organisation doch wirklich bemerkenswert. Meine Tochter wurde telefonisch von Herrn Lieblang begleitet, Luca und Helen wurden dann beide wieder abgeholt. Es ist sehr schnell ein Haus gefunden worden in Alt-Niehl, in dem meine Tochter mit Luca nun erst einmal lebt, so war die Auskunft jedenfalls. Sie sucht dann mit dem Vater des Kindes eine gemeinsame Wohnung. Eine Adresse des Hauses habe ich auch auf wiederholte Anfrage nicht erhalten. So die Aussage. Eine Tagesmutter soll sich um Luca kümmern, ein Antrag läuft offenbar. Dass das Kind hier aus seiner gewohnten Umgebung herausgerissen wurde, ist von meiner Tochter schlicht abgetan worden mit den Worten "So ist das bei einem Umzug". Dieser Ausdruck ist interessant. Vor allem ist interessant zu erfahren, von wem diese Formulierung aus dem beratenden Netz ursprünglich stammt. Nun, das wird sich alles aufklären und regeln lassen. Um zu einer ersten vernünftigen Lösung vor allem für Luca zu kommen, habe ich angeboten, Luca an den Tagen zu betreuen, an denen sie lange in der Schule ist. Als ersten Termin haben wir kommenden Dienstag vereinbart. Sie wird Luca dann morgens vor der Schule hierhin bringen. Auf eine schriftliche Bestätigung hat sie sich gleich zu Beginn des Gespräches in keiner Form einlassen wollen. Wir haben uns zum Ende dann darauf verständigt, dass sie Bescheid geben wird, sollte ihr etwas an diesem hier veröffentlichten Protokoll nicht zusagen.

















.