Mittwoch, 13. Juli 2011

.














"Es ist mittlerweile eine anerkannte Tatsache, daß in der Bronzezeit einwandernde vaterrechtlich dominierte Stämme im Mittelmeerraum die ansässigen mutterrechtlichen Gesellschaften verdrängten [2]. Dabei wurden einige Göttinnen der alten Gesellschaften in die Götterwelt der Einwanderer integriert (als "Gattin"), andere wurden zu Monstern degradiert, die es zu besiegen galt. Es gibt Hinweise, daß die Erdgöttin in Kleinasien in Gestalt einer geflügelten Schlange verehrt wurde und daß ihre Priesterinnen während der Kulthandlungen schlangenverzierte Masken trugen [1]. Das "Kopfabschlagen" aus der Dichtung könnte also gut eine verfremdete Version dessen sein, daß einer Priesterin die Maske heruntergerissen wurde (man überlege sich den Symbolgehalt dieser Handlung!). Medusas Schlangenhaare wären dann im Original die Verzierungen der Maske gewesen, und Perseus nichts weiter als ein Jüngling, der sein eigenes Initiationsritual gründlich verpatzte."




http://www.diane-neisius.de/medusa/medusa/info.html

















.