Freitag, 24. Juni 2011

.













Nichts Neues. Auch die SS und die SA machten es schon so. In Köln-Kalk versammeln sich verschiedene fundamentalistische Gruppen zum Einsammeln. Aber auch dieser Stadtteil ist nicht verloren. Liebe Leute, auf nach Köln-Kalk. Welche Marktstände sind auf dem Wochenmarkt? Welche Marktleute würden gerne wiederkommen? Sind frische Kräuter da? Kann man irgendwo am Markt gemütlich einen guten Kaffee trinken? Oder einen Tee? Mit marrokanischer Minze? Dazu leckere pikante und frisch gemachte Vorspeisen essen? Zum Beispiel Mezze? Etwas vom Mittelmeer? Frittierte Sardinen in Kartoffelhülle mit frischem Koriandergrün? Auch in Kalk schau' ich gerne mal vorbei. Übrigens: Wie sieht es denn momentan mit der Versorgung in Alt-Niehl aus?















.