Montag, 20. Juni 2011

.












Verfassungspatriotismus: In meinen Seminaren formulierte ich es so: Ich bin nicht stolz auf das Land, in dem ich lebe, denn stolz kann ich nur auf etwas sein, was ich selbst geschaffen, selbst erreicht habe. Ich bin stattdessen froh, in der Bundesrepublik Deutschland zu leben. Froh, in einem Land mit einer solchen Verfassung zu leben und helfe als Bürgerin aktiv mit, die Werte des Grundgesetzes, der deutschen Verfassung, zu verteidigen. Ich trage Verantwortung als deutsche Staatsbürgerin dafür, dass sich die jüngste deutsche Vergangenheit in Zukunft nicht wiederholt. Ich bin eine Verfassungspatriotin.














.