Freitag, 8. April 2011

.













Wer meint, dass es gut für das Baby ist, wenn dieses wie ein Schluck Wasser in der Kurve im Rucksack der Höchstpreisklasse hängt, dessen Gebrauchsanleitung aus vielen vielen Bildern besteht, die eher an eine Beschäftigungstherapie für Eltern erinnern, der ist vielleicht auf eine Marketing-Kampagne mit einer Menge Internet-Arbeitern reingefallen? Wir sind hier sehr zufrieden mit einem anderen Modell, stabil und so gearbeitet, dass das Baby vor dem Bauch nach einigen Wochen gut gestützt auch nach vorne blicken kann. Denn die Welt will schließlich mit einem Vertrauten im Rücken in aller Ruhe entdeckt werden.
Die angeblich fehlende Spreizhaltung in diesem stabilen Modell, wie es im Internet so oft heißt? Ein hüftgesundes Kind braucht diese extreme Haltung nicht. Einziger Nachteil des stabilen Modells ist die hohe Belastung für die Schultern, wenn das Baby größer wird. Vielleicht kann man das ändern? Und nun suchen wir in aller Ruhe nach einem weiteren Modell für den Rücken, von dem aus dann die Welt betrachtet werden kann.















.