Sonntag, 17. April 2011

.













Huhu. Kuckuck. Ich möchte gerne auf die Website der Stadt Tongeren in Belgien. Gebt mal Trödelmarkt Tongeren oder Markt Tongeren bei Google ein. Ebenso nicht erreichbar sind bis auf die Links in einem Rodenkirchener Blog, nein, ich möchte nicht den Trödelmarkt der evangelischen Kirche in Köln-Rodenkirchen besuchen, Links zur Google-Suche "Maastricht Trödelmarkt". Maastricht liegt in Holland.
Trödelmärkte im Ruhrgebiet sollen ebenfalls sehr schön sein. Eventuell auch in Essen? In Duisburg? Mein Geburtsort. Oder in Mülheim? Ich lasse mir ungerne in totalitärer Art vorschreiben, wo meine Grenzen liegen sollen. Nicht, dass da die Energie der vermeintlichen Vorschrift auf den Vorschriften-Führer und sein Gefolge zurückfällt. Ich weiß, Technik kann wirklich tolle Sachen. Stimmen zählen. Zum Beispiel. Aber auch Deutschland wird wieder eine Demokratie mit sozialer Marktwirtschaft. Und bekommt matriarchale Strukturen. Nicht nur mit Hilfe von vielen Federn. Übrigens: Seit wann werben Organisationen der evangelischen Kirche in Köln bei Müttern von Neugeborenen in Drückerkolonnen-Manier? Ein zweites Schreiben getreu dem Motto: Wir besuchen Sie an diesem Termin. Wenn Sie nicht können, nennen Sie uns einen zweiten Termin. Jedenfalls kam das hier so im Haus an. Ich zitiere den O-Ton aus einem Pascha-Paradies in den nächsten Tagen.
Wir wollen keinen Besuch aus einem Pascha-Paradies. Wollen Sie uns etwa Luther näherbringen? Danke, nein. Wir haben nämlich aufgrund von Vererbung rote Haare! Freundliche Grüsse, die Mutter und die Matriarchin.
















.