Donnerstag, 30. Dezember 2010

.















Welcher CSU-Politiker war es noch, der vor ein paar Tagen vom Zweibett-Zimmer für Patienten im Krankenhaus sprach? Ja, das sind wirklich gute Bedingungen. Sie lag auf einem Zweibett-Zimmer, zwei Mamas mit ihren Babies. Das betreuende Team hat ihr so gut getan.
Gleichzeitig stand an meinem Bildschirm im Zusammenhang mit dem Artikel über das Zweibett-Zimmer, in dem sich ein ansonsten unbekannter Politiker vor einigen Tagen in der Presse profiliert hatte, auch etwas von der höheren Keimgefahr im Krankenhaus.
Nun, so etwas kann natürlich vorkommen, aber das passiert sehr selten. Und gestern war Luca laut Ergebnissen auch noch kerngesund und stark, 57 Zentimeter bei 4415 Gramm. Gestern abend wurde dann Blutzucker gemessen, große Babies unterzuckern wohl eher mal und unterkühlen, daher sollte er aus Helens Zimmer eine Zeit lang ins Wärmebett. Dann kam er wieder zurück, blieb ein paar Stunden bei seiner Mama, die derweil immer erschöpfter wurde mangels Schlaf. Eine Schwester kam nachts zu ihr, die ihr das Angebot machte, ihn wieder ins Säuglingszimmer zu legen. Heute morgen hieß es plötzlich, es sei jetzt beim Test zufällig aufgefallen, dass er eine Entzündung im Körper habe. Nun, Bakterien im Krankenhaus waren wohl nicht der Grund, dass Luca eine Infektion hat, er mit seiner Mama in ein anderes Krankenhaus verlegt werden musste und nun Antibiotika bekommt.


















.