Mittwoch, 8. Dezember 2010

.















Es gibt ein Business, bei dem benutzt man Frauen zur Tarnung, die angeworben werden auf die übliche Art. Wie nicht nur die LeserInnen dieses Blogs wissen. Mancher Fischer verhebt sich allerdings auch schon mal im Hebefiguren-Business. Der eine hat dann nachhaltige Freude am vielfältigen Virus. Nein, gemeint ist jetzt nicht das Wut-Virus. Der andere lockt aus Versehen die an, die nun wirklich sehr gut gerüstet und historisch begründet dieses Business nur zu gerne dem Erdboden gleich macht. Die Bäume bleiben natürlich stehen.
Das sind übrigens sehr niedliche Katzen im Blog der Anarchistel-fliege. Es muß Jahre her sein, dass ich dort das letzte Mal war. Erinnert sich noch jemand zufällig an das Thema "Hasen schlachten"? Da sind an meinem Bildschirm auch hübsche Fotos rechts unten auf der vielfältig blinkenden Seite trueten.de
Da mich heute niemand mehr benutzt als Tarnung unter falscher Flagge und sich auch niemand mehr an meinen Ideen und meiner Intuition mit Tricksen, Tarnen, Täuschen bereichert, kann ich also getrost sagen, dass ich den Auftrag zum Auslöschen der anwerbenden Fickvorlagen gebe. Und noch eine Extraportion verteilen lasse für Aussagen über angebliche paranoide Äußerungen und kleine Wohnraumüberwachungsspielchen. All das kann ich sagen, denn es gibt ja niemanden mehr, der mich versucht zu täuschen und sich auf meine Kosten bereichert. Und das Ausstellen der Rechnungen und das Eintreiben offener Forderungen betreiben auch nicht die, die Intuition und Ideen wirklich zu würdigen wissen.
Ein Spielfeld voller Fakten und Fiktionen. Und auch die Methoden der Content-Industrie mit ihren Anteilseignerschaften und Verbindungen in die deutsche und internationale Politik sind immer mehr BürgerInnen zum Glück gut bekannt.
Die Vorstellungdkraft manches Teams reicht eben nicht immer aus. Zu gerne profitiert man da doch selbstverständlich kostenlos vom Orginal.
Ich würde jetzt auch nicht weiter versuchen, mit Hilfe von Spitzelschlampen meinen Rechner weiter fremd zu führen. Wer will schon gerne Computer mit falschen Ergebnissen.
Dann noch viel Erfolg bei der Suche in den Wäldern nach Füchsen mit Salzstreuern! Beim nächsten Mal einfach freundlich und offen anfragen. Und besser nicht versuchen, mediale Anteils-eignerschaften mit merkwürdigen Mitteln vor BloggerInnen und anderen Demokraten zu schützen, sonst überlegen sich die Leute wirklich immer intensiver, wer wie warum zum Beispiel Wahlen gewinnt. Übrigens: Wann ist es denn soweit? Und wo ist der Porsche vom Engländer geblieben? Und für Konzepte, Intuition und Ideen einfach vorher einen Vorschlag zur Bezahlung liefern!



















.