Dienstag, 7. Dezember 2010

.
















Nachdem Belgien bald aufhört zu existieren und die deutsche Pornoindustrie "aus dem Tal der Satansweiber" ihre Absatzmärkte mit Hilfe des neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (Updates) versucht zu erweitern, nebenbei manches Massenmedium sich sehr freut über stumm gewordene BloggerInnen, gehe ich mal gerade gucken, was es Neues gibt im Blog der Feministin, Erotik- und Pornofilmerin Erika Lust, lustfilms aus Barcelona. Neues für die Frauen unter uns, die die Gestalt des Satan für eine kulturgeschichtliche Verirrung des Gehörnten halten, was natürlich die Geschäfte derer etwas stört, die die Hölle als den Ort loben und preisen, an dem widerspenstige BürgerInnen bestraft werden. Und wehe, es denkt jetzt jemand beim Wort Hölle an Bondage, Spanking, Sadomasochismus und andere scharfen Schweinereien. So, und an die Jüngeren unter uns, die jetzt nicht vor lauter Langeweile gestorben sind bei der Erwähnung dieser Begriffe, hier noch mal der Hinweis, dass ich natürlich weiß, dass Ihr wisst, dass Spanking gemacht wird, um vom vielen Sitzen gestresste Hintern zu entspannen, was man selbstverständlich nur tun sollte in gegenseitigem Einverständnis. Was Euch aber allen klar ist. Nicht wahr?!



















.