Montag, 20. September 2010

.















"Rechtzeitig zum Beginn der weltweit größten Orgie mit Sucht-mitteln, zu der mehr als sechs Millionen Drogengebraucher in München erwartet werden, wo die Rettungsdienste rund um die Uhr ein massives Aufgebot an Hilfskräften in Bereitschaft halten und die Kliniken Notfallbetten aufstellen, um für akute Intoxikationen, rauschbedingte Psychosen und Körperverletzungen vorbereitet zu sein – rechtzeitig zum Beginn des 200. Münchner Oktoberfestes also – kommt eine freundliche Einladung zum Selber-Mal-Anfangen-Anders-Über-Drogen-Nachzudenken":
Mathias Bröckers (2010) Die Drogenlüge. Warum Drogenverbote den Terrorismus fördern und Ihrer Gesundheit schaden. Frankfurt und München: Westend Verlag in der Piper Verlags GmbH, € 15,95.
(Blog des Autors)

















.