Samstag, 25. September 2010

.
















Facebook werde ich nun doch in Ergänzung zu den beiden Blogs nutzen. Das Foto bei Facebook entstand während der Aufnahmen für das Hörspiel, die Sprechrolle der "Morgaine" hatte ich selbst übernommen. Mein Co-Autor und Produzent des Hör-Spiels "Chiffre: Morgaine in BlogLand", Markus Christian Koch, wird mir einige erweiterte Vernetzungsmöglichkeiten zeigen. Leider kann ich momentan beispielsweise noch keinen Link auf die ISLA und den Holdenhof setzen. Eine Frage der Browsereinstellung und eines langen Lernweges. Update: Aha. Einmal geschafft.




Apropos Hör-Spiele und Aufenthalte am Eigelstein in Kölns kleinster Kneipe weit nach Mitternacht: Ich weiß es natürlich zu würdigen, wenn mir unter dem Eindruck von verdammt viel Wein dieser durchtrainierte Mensch ins Ohr flüstert, dass er jetzt gerne mit mir nach Hause gehen würde, er sei, ähhh, Unternehmensberater, neeee, natürlich nicht, du weißt doch, dass ich 'nen Bulle, ähhh, Unternehmensberater, bin, aber wäre es nicht etwas einfacher, sich gleich nüchtern mit Namen und Dienstrang vorzustellen, dann könnten wir alle zusammen nämlich besser herausfinden, wer warum wann und an wen all diese Einsatzbefehle nach unserer Buchver-öffentlichung von "Generation Blogger" und dem später folgen-den "Chiffre Morgaine" gegeben hat. Einen Dank an die Schutzstaffel der Schutzstaffel. Teamarbeit ist toll!






P.S.



Auf Facebook ist eine interne Kommentar-Funktion geöffnet. Posten kann ich allerdings pro Eintrag nur 500und Zeichen. Mal sehen, was die Front dieses Mal an Kunststücken zur Kommunikationsstörung auffährt. Immer daran denken: Imagebildende Aktionen unter falscher Flagge fördern die Fahrtgeschwindigkeit. Die Verteidigung des Reiches läuft auf vollen Touren. Ins Leere.





















.