Sonntag, 22. August 2010

.













Gebackene Lammfrikadellen in Tahini-Sauce





Die Inspiration für dieses Rezept ist Siniya - in Tahini gebackenes Lammhackfleisch, eines der beliebtesten Gerichte der palästinensischen Küche. Am besten wird das Gericht in einer Siniya-Form, einer runden feuerfesten Pfanne, gebacken und serviert. Eine Auflaufform oder Pfanne kann ebenfalls verwendet werden.






Rezept aus:
Janna Gur, Die neue israelische Küche. Eine kulinarische Reise, Umschau-Verlag 2007. Website Janna Gur







Zutaten für 20 große Frikadellen (für 6-7 Personen)



1 kg Lammhackfleisch (mit etwas Fett)
2 Zwiebeln, gehackt
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 gehäufter EL Baharat-Gewürzmischung
2 EL Olivenöl
1/2 Tasse frische Petersilie oder Koriander gehackt





Tahini-Sauce:
1/2 Tasse weißes Tahini
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
2-3 EL Pinienkerne




Zum Servieren:
frisch gehackte Minze







1.
Die Frikadellen vorbereiten: Das Fleisch mit Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie oder Koriander, Baharat und Olivenöl gut verkneten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.



2.
Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.



3.
Das Fleisch nochmals kneten und zu großen Frikadellen formen. In eine Siniya- oder Auflaufform legen und 10 Minuten backen.




4.
Währenddessen die Sauce vorbereiten: Tahini mit einer Tasse Wasser mischen - die Sauce sollte eher dünn und glatt sein. Zitronensaft hinzufügen und nach Geschmack würzen.




5.
Die Sauce über die halbgaren Frikadellen gießen. Mit Pinienkernen bestreuen und weitere 10-15 Minuten backen, bis die Sauce eine Kruste über den Frikadellen bildet. Mit gehackter Minze bestreut sofort servieren.














.