Freitag, 20. August 2010

.















Nachtrag: Irgendwie scheint die Verwandlung von Sadismus, Sozialismus und schlechter oder nicht vorhandener Sexualität in eine buddistische spirituelle Kriegerin im Westen nicht ganz geklappt zu haben. Ansonsten ist nämlich nicht erklärbar, dass man kleine pikante Schweinereien nutzt und sie am Telefon ins Gespräch triggert. Ein wenig wütend auf die Bedingungen in der Demokratie? Der "Chef" hat einen halt unter falschen Vorzeichen geworben. So was aber auch! Nicht alles, was im Westen glänzt, ist auch goldfarben.
Wäre es nicht so traurig, wäre es urkomisch, wie man die Flaschen beim Fern.hören und Fern.Sehen doch immer wieder auftauchen lassen kann. Wie kleine konditionierte Hunde. Kuckuck!!!
Leider ist es allerdings auch immer wieder das gleiche Muster, wie Frauen traumatisiert und dann indoktriniert und instrumentalisiert werden als Handlanger. Hier in meiner Nähe gibt es ein paar davon. Ladies, dieses hier ist der Westen. Ladies, die im Ausland von einer starken Hand bearbeitet und angeworben wurden und nun hier unter Führung versuchen, andere in die Wade zu beissen oder Nester einzurichten, werden enttarnt und verlassen dann diese Demokratie. Die nicht einfarbig, weiß, grau oder braun werden wird, sondern bunt. Deutsche Damen und Herren erhalten eine eindringliche demokratische Nachschulung auf deutschem Boden.
Schade übrigens, dass die brasilianische Lady aus Ehrenfeld sich nicht mehr daran erinnern kann, dass ich bei ihr auf dem Markt einen grünen Ring gekauft habe, den ich reparieren lassen wollte. Es ist angeblich nicht der Farbton gewesen, mit dem sie arbeitet?

















.