Montag, 23. August 2010

.















Als Fahrende einst sowohl geachtet als auch gefürchtet, da sie über enormes Wissen um Magie, Heil- und Kräuterkunde verfügten, das zum großen Teil verlorenging, als Clans zwangsweise sesshaft gemacht wurden und man versuchte, sie zum Christentum zu bekehren. Wieder und wieder vertreibt man sie seitdem von ihren Plätzen, da die Clanmitglieder zu oft nicht willig sind, sich in billigster entfremdeter Arbeit zu verdingen.
Die Stammesmütter haben immer noch relativ viel Macht, die sich auch spirituell entfaltet. Nicht weiter verwunderlich ist es, dass Hitler auch Zigeuner ins KZ steckte, denn es war eine Zigeunerin, die ihm prophezeit hatte:
"Dein Stern wird erbleichen und du wirst durch Feuer untergehen!"
Literatur: Sergius Golowin, Der ewige Zigeuner im Abendland.



(Update: In der Amazon-Auflistung wird jetzt nicht mehr genannt Golowin, Die weisen Frauen. Die Hexen und ihr Heilwissen)















.