Dienstag, 13. Juli 2010

.













Ach, übrigens: Sagte ich schon, dass ich Zeugen habe? Und niemand, der sich natürlich ganz aus Versehen hat instrumentalisieren lassen, möchte doch bestimmt unmissverständlich öffentlich genannt werden, weil ja auch ich (fast) alles hier im Blog protokolliere. Oder möchte man etwa doch genannt werden? *g*
Kleiner Tipp an alle da draußen: Sucht mal in den Telefonprotokollen nach dem Gespräch mit einer Frau mit Kind, die mich anrief, "was mit Medien machte" und Angst hatte erpresst zu werden, weil sie in der Öffentlichkeit steht. Oder so ähnlich.
Hach ja. Was war er immer scharf gerade auf die Leute mit Kindern vom WDR: "Kennen Sie nicht jemandem?" Und das lag wohl eher nicht daran, dass immer ein wenig verwirrend für das Schulamt gezählt wurde, einen Gruss an die damalige Schulrätin von dieser Stelle aus, "Bitte, nun machen Sie doch wenigstens mal etwas schriftlich!", denn der Haufen ist, oder besser: war, ja doch ziemlich klein. Und dann klopft ihm da von eben diesem Haufen schwesterlich beim Grillen die Lady mit Kind vom WDR auf den Rücken. So wie man mir sagte. Das kriege man schon alles hin. Ob sie wohl auch gesagt hat, ich sei so sensibel? Da habe ich nicht weiter nachgefragt. Und was kriegt man eigentlich hin? Und dann war da beispielsweise noch die junge Lehrerin, die schnell wechselte, und sich unbedingt mal mit mir treffen wollte, nachdem ich etwas öffentlicher wurde, und die sich dann doch nicht mehr gemeldet hat.
Das klingt jetzt ein wenig nach Rache. Ich weiß. Aber Frauen reagieren nun mal so emotional. Und gerade ich reagiere halt besonders sensitiv. Oder war es doch eher sensibel? Wie man offenbar auch dem Schul-Ausschuß erzählte, den ich fragte, ob er wegen einer Computer-Sache nicht kommen könne, es sei dringend, so hatte man mir wiederholt gesagt, ob ich denn nichts machen könne, nur, um dann dem Ausschuß vor Ort zu sagen, ich sei wohl ein bisschen emotional. Es sei gar nicht dringend. Ich sei halt so empfindlich. Siehe oben. Wir Frauen kennen das ja.
Und von wem ich jetzt gerade rede? Naaaa, rate mal mit Rosenthal! Und die Schrauben in den Zügen sind natürlich nicht die Schrauben vom Zirkus. Ein bisschen professionelle Provokation muß schließlich sein. Siehe unten. Thema Krankenhaus. Sonst kommen die Mäuschen nie aus dem Loch an die Möhrchen. Oder war es doch eher an den Speck? Keine Ahnung! In Geografie war ich nämlich immer eine Niete. Wusste doch tatsächlich nicht, in welchen Ländern das Kaukasus-Gebirge liegt! Muß an der mangelnden Vorstellungskraft von Größen liegen, die Ladies halt leider immer so haben. Wenn sie mal wieder die Zentimeter zählen müssen.














.