Mittwoch, 30. Juni 2010

.














Der Wahlkrimi. Bundestagspräsident Norbert Lammert mahnte: „Sofern Fraktionen oder Einzelne Blumengebinde bereit gelegt haben, rege ich an, nach den beigeisternden Erfahrungen der letzten Bundesversammlung, diese erst nach Verkündigung des Wahlergebnisses in den Plenarsaal zu bringen.“ Er sagte zudem zu, um den „rechtzeitigen Auftritt der Bläser werde ich mich persönlich kümmern“. Da hatte die Versammlung noch gut lachen. Nachdem klar wurde, dass nochmal gewählt werden muss, empfahl er den Anwesenden, einen Ausflug zum Wannsee zu unterlassen. Noch einen Wahlgang später eröffnete er das Büffet und fügte hinzu, es handle sich um eine „nicht unproblematische Innovation“ im parlamen-tarischen Prozedere. „Ich hoffe, dass Sie bei der Befriedigung ihrer kulinarischen Bedürfnisse nicht ihre Stimmabgabe aus dem Auge verlieren“, ermahnte er die Wahlmänner und -frauen."















.